Stohl

Moin liebe GAPler,

hier ein neues GAPdate. Da wir alle schon GAP-Entzug haben, haben wir uns überlegt euch jede Woche eine unserer Exkursionen mit ein bisschen Geo-Hintergrundwissen vorzustellen.
Hier gibt es eine Übersichtskarte, wohin die einzelnen Exkursionen gehen.

Da unser Zeltplatz schon direkt an einer geologischen Rarität liegt, stellen wir euch heute die Steilküste in Stohl vor. Diese ist ein Relikt der Eiszeiten, wie auch die Ostsee. Die Gletscher haben das Ostseebecken geformt und das Material als Moräne abgelagert. Da die Steilküste aus Geschiebemergel (was anderes gibt’s gefühlt in ganz SH nicht – enthält von Ton bis Megafindling alles) besteht, schrumpft sie bei jedem Sturm etwas mehr .

Wir haben aber Glück, unser Zeltplatz ist nicht Gefahr – er ist noch 100 m von der Kante weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.